Gefragtes Expertenwissen: „Haus & Energie 2015“ zieht positive Bilanz

26.01.2015

Das ganze Spektrum rund ums zukunftsfähige Haus: Pünktlich zum Jahresbeginn präsentierte die „Haus & Energie“ in der Messe Sindelfingen wieder ihre hochmoderne Vielfalt an Know-how und Beratung rund um die Themen Bauen, Sanieren, Finanzieren und Wohnen. Die Fokusthemen der Besucher: Sicherheit und intelligente Haustechnik.

Gefragtes Thema auf der Messe: Intelligente Haustechnik wie hier am Stand der Elektro-Innung Böblingen. zoom
Gefragtes Thema auf der Messe: Intelligente Haustechnik wie hier am Stand der Elektro-Innung Böblingen.

Über 13 000 Besucher strömten vom vergangenen Donnerstag bis Sonntag wieder in die Messe Sindelfingen, um sich auf der „Haus & Energie“ sachkundig informieren und beraten zu lassen.
Das Angebot konnte sich sehen lassen: Insgesamt 167 Aussteller präsentierten dem wissbegierigen Publikum ihr bauliches Know-how zum gesamten Spektrum rund ums Bauen, Sanieren und Modernisieren. Neben den vielen Herstellern, Dienstleistern und Handwerksbetrieben war auch der Rat von neutralen Institutionen sehr gefragt.

Top-Themen bei den Besuchern: Sicherheit und intelligente Haustechnik

Schnell zeichnete sich ab, welche Themen den Besuchern offenbar am meisten am Herzen liegen: „Das Thema Sicherheit in den eigenen vier Wänden war in diesem Jahr eines der gefragtesten“, erzählt Projektleiterin Martina Kaiser von der Messe Sindelfingen. Sie führt das große Interesse vor allem auf die stark gestiegenen Einbruchszahlen in der Region zurück.

„Clevere Häuser“, so Martina Kaiser, „sind schwer im Kommen. Wir haben uns deshalb in diesem Jahr sehr stark auf dieses innovative Thema konzentriert und deutlich gezeigt, wie weit die Möglichkeiten der intelligenten Haustechnik heute schon gehen – von der Heizungsregelung, die mit der Wetterstation kommuniziert, bis hin zur sensorgesteuerten Insektenschutztür spannte sich da der Bogen. Das Interesse beim Publikum war riesig.“


Beratung und Vorträge rund um die energetische Optimierung

Beratung rund um die energetisch optimierte Immobilie: Reges Interesse am Stand des Energieportals Böblingen.  zoom
Beratung rund um die energetisch optimierte Immobilie: Reges Interesse am Stand des Energieportals Böblingen.

Auch zum traditionellen Kernthema der „Haus & Energie“, der energetisch optimierten Immobilie, stand wieder eine Vielzahl von Experten für die Besucher bereit. Groß war der Andrang bei den Vorträgen im „Forum Haus & Energie 2015“, wo namhafte Referenten im Stundentakt zu ihren Fachgebieten informierten – vom Thema Schimmel über das so genannte „EWärmeG“ und den Heizungsaustausch bis hin zu den aktuellen Möglichkeiten und Bedingungen für Fördermittel und Zuschüsse – , und bei der Expertenrunde am Freitag, in der es um Heizungsvielfalt, Biomasseheizungen, Wärmepumpen und Gasbrennwerttechnik mit Solar im Vergleich ging.

Die zahlreichen Besucher, so berichten Veranstalter und Aussteller unisono, waren zu ihren individuellen Anliegen in der Regel sehr gut vorinformiert: „Die meisten“, erzählt Martina Kaiser, „hatten schon ein konkretes Vorhaben und brachten profundes Vorwissen mit.“ Und offenbar auch einen klugen Blick für die Zukunft: So registrierte der Heizungsbauer Hans-Werner Weißling aus Deckenpfronn eine deutlich gestiegene Nachfrage nach Pelletsheizungen auf der Messe im Vergleich zum Vorjahr: Die Besucher, so Weißling, agierten mit Weitblick und sähen nach wie vor den Bedarf einer energieeffizienten Heizungserneuerung – trotz der momentan gesunkenen Ölpreise.
Begeistert äußert sich auch Holger Neff, Geschäftsführer der Firma Pool Manufaktur GmbH aus Rottenburg: „Wir sind in diesem Jahr das erste Mal Aussteller auf der „Haus & Energie“ und hätten nie erwartet, auf ein so hochklassiges Publikum zu treffen und so viel Erfolg zu haben. Wir kommen wieder!“