Stilvolle Nachtfahrt durch die Welt der Kunst: Messe Sindelfingen entführt ihre Besucher zur „Kunst-Trilogie“

09.01.2015

Eine kultige Fahrt im Oldtimer-Bus, dazu ein erlesen-spannendes Kunstprogramm: Im Rahmen der „Antik & Kunst“ lädt das Messeteam Besucher und Aussteller wieder zur nächtlichen „Kunst-Trilogie“ ein. Drei verschiedene Galerien und Museen werden auf der nächtlichen Kunstfahrt am 17. Januar angesteuert …

Die „Antik & Kunst“ in der Messe Sindelfingen ist bereits für sich ein kulturelles Highlight. Mit der nächtlichen „Kunst-Trilogie“, die mittlerweile zu einer begehrten Tradition geworden ist, setzt das Messeteam alljährlich noch eins drauf.
Das Programm ist exquisit: Um 18 Uhr startet ein Oldtimer-Bus am 17.1. am Haupteingang der Messe Sindelfingen und chauffiert seine kunstsinnigen Fahrgäste stilvoll von einem Kunstplatz zum anderen. Projektleiterin Kathrin Sindlinger: „Insgesamt besuchen wir drei verschiedene Kunststätten, mit einer exklusiven Kurzführung vor Ort nur für unsere Teilnehmer. Der gesamte Event ist für die Besucher und Aussteller der „Antik & Kunst“ kostenlos.“
Den Anfang der nächtlichen Kunstfahrt bildet das SCHAUWERK Sindelfingen, eine der bedeutendsten privaten Kunstsammlungen in Deutschland. Hier erwartet die Teilnehmer eine Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „LADIES FIRST! Künstlerinnen aus der Sammlung Schaufler“. Diese einmalige Präsentation versammelt über 30 namhafte Frauen aus der Gegenwartskunst, darunter z.B. Sylvie Fleury, deren meterhohe Raketen mit dem Titel First Spaceship on Venus erstmals im SCHAUWERK präsentiert werden, Katharina Grosse, Sherrie Levine und Rosemarie Trockel. In verschiedenen Medien wie Fotografie, Video, Malerei und Installationskunst zeigen sich ihre unterschiedlichen künstlerischen Positionen und verdeutlichen in der Gegenüberstellung den jeweils eigenen Ansatz der Künstlerinnen.

Weiter geht es zur Galerie der Stadt Sindelfingen, in der es derzeit die Ausstellung „Diese Kunst.this art ∞∞ Generation APPS“ zu bewundern gibt, die der Verein Kunst+Projekte Sindelfingen e.V. zusammen mit der Galerie der Stadt Sindelfingen veranstaltet. Zum 25-jährigen Bestehen des Vereins Kunst+Projekte Sindelfingen spannt das Projekt den Bogen von der „klassischen“ Konzeptkunst bis in die heutigen Kommunikationswelten der „Generation APPS“. Zu den beteiligten Künstlern gehören Persönlichkeiten wie Via Lewandowsky, Tomás Saraceno, Lawrence Weiner oder der weltberühmte Architekt Frei Otto.

Die letzte Station der „Kunst-Trilogie“ ist die Städtische Galerie Böblingen in der Nachbarstadt. Hier dürfen die Teilnehmer sich auf eine regelrechte „Winterreise“ freuen: Im Kabinett der Galerie wird es einen Rundgang zur aktuellen Themenschau „Fritz Steisslinger - Atmosphärische Winterbilder“ geben. Ausstellungsbegleitend werden auf der Empore der Galerie die Originale der Weihnachtskarten-Motive von Thomas Ferdinand Naegele, die der in New York lebende Künstler über ein Jahrzehnt hinweg für die Stadt Böblingen entworfen hat, gezeigt.
Die „Kunst-Trilogie“ beginnt am 17.1.2015 um 18 Uhr am Haupteingang der Messe Sindelfingen und endet auch dort. Die Teilnahme samt Busfahrt, Galerie-Eintritt und exklusiven Kurzführungen vor Ort ist für Besucher und Aussteller der „Antik & Kunst“ kostenlos.

Die „Antik & Kunst“ findet vom 15. bis 18. Januar 2015 in der Messe Sindelfingen statt. Den Auftakt bildet eine festliche Vernissage am 15.1. von 17 bis 21 Uhr. Von Freitag bis Sonntag ist die Messe von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 10 Euro, für Jugendliche ab 16 Jahre, Schüler, Studenten und Rentner 8 Euro. Für Kinder bis 15 Jahre in Begleitung Erwachsener ist der Eintritt kostenlos.
Informationen zur Messe: www.antik-kunst-messe.de