Huhn und Hase in zackigem Rand: Peter Gaymann auf der Internationalen Briefmarken-Börse in München

25.02.2014

Fast jeder kennt seine Hühnercartoons. Jetzt hat der berühmte Zeichner Peter Gaymann sein liebenswertes Geflügel auch auf zwei Briefmarken verewigt. In München präsentiert der bekannte Cartoonist die neuen Meisterwerke ...

Peter Gaymann kommt auf die internationale Briefmarken-Börse München 2014zoom


Gaymanns Briefmarken erscheinen pünktlich vor Ostern. Und zu dem typischen Gaymann-Huhn, so viel sei schon verraten, hat sich auf beiden Marken auch noch ein Osterhase gesellt.
Auf der Internationalen Briefmarken-Börse in München präsentiert der berühmte Cartoonist am 7. März sein philatelistisches Werk und gibt im dortigen „Forum für Sammler“ ein ausführliches Interview.

Eine sicherlich einmalige Chance bietet sich Sammlern wie Fans gleichermaßen bei der anschließenden Autogrammstunde um 11:00 Uhr am Stand der Deutschen Post: Hier können sie den Cartoon-Star dann persönlich kennenlernen.

Die Internationale Briefmarken-Börse findet in diesem Jahr vom 6. bis 8. März statt – drei Tage, an denen sich das Münchner MOC wieder in ein Mekka der Philatelie verwandelt. Tausende von Briefmarkenfans und Interessierten werden erwartet. Renommierte Händler aus dem In- und Ausland sowie Postverwaltungen präsentieren den Kennern ihre Schätze, namhafte Fachverlage und Auktionshäuser beraten die Besucher und stellen ihre Kostbarkeiten aus, zahlreiche Arbeitsgemeinschaften und philatelistische Verbände laden zum Wissens- und Erfahrungsaustausch ein.

Die als „Münchner 5“ bekannte Arbeitsgemeinschaft Münchner Philatelistenvereine wartet im „Zentrum Philatelie“ sogar mit einem kleinen Briefmarkenquiz auf die Besucher.

„Die Münchner Briefmarken-Börse gilt als ein internationaler Top-Termin der Branche“, sagt Martina Kaiser vom Team der Messe Sindelfingen, das die Briefmarkenmesse bereits zum 17. Mal in der Bayern-Metropole ausrichtet.
Sie empfiehlt noch ein weiteres Highlight: „Vier exklusive Sonderstempel, die es nur hier auf der Briefmarken-Börse in München gibt, werden in diesem Jahr von der Deutschen Post eingesetzt, darunter ein Motiv vom Englischen Garten und die Präsentation der neuen Marken von Peter Gaymann.
“Die riesige Bandbreite an Motiven und Themen der „kleinen Kunstwerke“ aus aller Welt ist eine perfekte Gelegenheit für jeden, hier auf der Briefmarkenbörse seine individuelle Sammlung zu starten – zum Beispiel gleich mit einer signierten „Hühnercartoon-Briefmarke“? 


Alle Informationen zur Internationalen Briefmarken-Börse München finden Sie hier